Archiv der Kategorie: Wald und Wiese

Frohe Ostern Allen

In diesen Zeiten ist das ein frommer Wunsch. Seit vier Wochen befinden wir uns in dieser Ausnahmesituation, da gilt es zunächst gesund, aber vor allem auch zuversichtlich zu bleiben.

Wir haben einen OsterWunschkuchen gebacken

Das Rezept funktioniert leicht und lässt sich auch wie Herr Grün im Sommer backen.

Für unseren Kuchen haben wir
320 g DinkelVollkornmehl
1 Päckchen Bio Weinsteinbackpulver
250 g Rohrohrzucker
250 g gemahlene und geraspelte Mandeln
2 Eßl frisch gepresste Zitrone
4 Eier
250 ml Olivenöl
200 ml Amaretto
genommen und alles miteinander verrührt, den Backofen auf 190 Grad erhitzt und den Kuchen 50 Minuten auf der mittleren Schiene gebacken.

Für die Karotten haben wir ein Päckchen Rohmarzipan (200 g) mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Das Verkneten mit der Farbe ist ein bisschen mühsam, das Ergebnis aber viel schöner als die Industriekarotten, die man zum Verzieren kaufen kann. Wir haben für sieben Karotten etwa 100 g der Masse benötigt.

Der Rest kommt auf den Osterteller. Marzipan und Ostereier.


Um die Karotten am Kuchen zu befestigen haben wir ein halbes Päckchen Puderzucker mit dem Saft einer Zitrone vermischt. Saft langsam zugeben, die Masse muss zäh bleiben, sonst wird sie am Kuchen herunter rinnen und nicht genügend Klebefläche bieten.

Eiersuchen und Eierwerfen

und Boccia/Boule, Federball sind schöne Spiele, die Familien gut zu Ostern draußen spielen können. Oder vielleicht der gute alte Gummitwist oder beim Spaziergang ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm: und 1 und 2 und 3 und 4 und 5 und 6 und 7 und 8 – ein Hut, ein Stock, ein Re – gen – schirm, und vorwärts, rückwärts, seitwärts, ein. Hacke, Spitze, hoch das Bein!

Auf ein baldiges Wiedersehen,

das Team der ecokids.education

Kinderbetreuung in Zeiten von Corona

Entspannung und Kraft in der Natur finden

Millionen Eltern betreuen gerade ihre Kinder selbst. Nun sind nicht nur die Schulen und Kitas geschlossen, sondern auch die Spielplätze und andere Freizeiteinrichtungen. Das schränkt die Möglichkeiten, die Eltern haben, um mit Kindern Zeit zu gestalten, sehr ein.

Dass wir jetzt die Regeln streng einhalten, ist selbstverständlich. Wir verzichten auf soziale Kontakte, halten Abstand, so wie unsere Kinder das auch tun müssen. Das kann stressig werden für eine Familie, wenn die Eltern ins Homeoffice verbannt wurden, und die Kinder ihre Kameraden draußen nicht mehr treffen.

Wiesen und Wälder sind nicht geschlossen

Kinderbetreuung in Zeiten von Corona weiterlesen

Ostercamp 2020 in Hofheim

Abgesagt aufgrund der Corona-Pandemie

Für Schulkinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

Auf euch warten Tiere zum Anfassen, Ausflüge, ihr dürft selber kochen – bei trockenem Wetter Outdoor mit Feuertopf und Lagerfeuer, Spiele, und kleine Künstler können sich austoben mit Naturmaterialien und Farbtöpfen.

Dienstag, 14. April bis Freitag, 17. April 2020
jeweils 9:00 bis –16:00 Uhr

Ostercamp 2020 in Hofheim weiterlesen

Umwelt und Natur ganz nah. Familie Marxheim.

Herbstferien in Hofheim/Ts.: 25 Kinder und Erwachsene folgen dem Kooperationsangebot von Familie Marxheim, Clement Stiftung und ecokids, gemeinsam naturnahe Ferien zu verbringen.

Montag: Ausflug zum Hof Erbenheim, einem Obstbauernhof in Wiesbaden.

Ralf Schaab, der Betriebsleiter des Hofs und Inhaber führt uns persönlich über das Gelände mit Gewächshäusern, um die Tomaten vor Regen zu schützen, Kräutergarten, Kelterei und glücklichen Hühnern, die sogar grüne Eier legen. Wir ernten Kürbisse, machen eine Planwagenfahrt und essen noch zu Mittag.

Danach treten wir die Rückreise zu unserem Basislager in der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule an, um dort die Kürbisse zu schnitzen.

Umwelt und Natur ganz nah. Familie Marxheim. weiterlesen

Apfelernte und was ein Apfel werden kann

Die Zeit der Apfelernte hat begonnen. Die Bäume auf den Streuobstwiesen trage üppig Früchte. Wir dürfen mit 51 Kindern der Montessori Schule vier Bäume abernten.

Foto: Katrin Conzelmann-Stingl

Mit 51 Kindern einen einstündigen Fußmarsch durch die Stadt zurückzulegen, ist eine kleine Herausforderung. Mit vier gestandenen Betreuern halten wir alle gut in Schach. Am Ziel – das Gelände der kleinen Bienenschule –angekommen erklimmen einige sofort den alten knorrigen Kirschbaum. Andere sammeln Hagebutten für ein Mandala. Wieder andere nehmen sich die Brombeerhecken vor, die das Gelände wie die Rosen den Dornröschenturm umsäumen – vielleicht wartet dahinter ein Prinz?

Apfelernte und was ein Apfel werden kann weiterlesen

13 kleine Waldmonster

Ferien im Wald, genau gesagt, im Frankfurter Stadtwald, dem Grüngürtel, der Frankfurt von Neu-Isenburg trennt. Geht das überhaupt? Hier steht’s geschrieben.

Mittagsmonster, so nennen sich die Kinder der schulischen Nachmittagsbetreuung der Grundschule Buchenbusch in Neu-Isenburg. Diese Monsterchen wollten gerne mit uns eine Woche im Wald verbringen.
Mit einem individuellen waldpädagogischen Programm, etwas Logistik, dem Go vom Förster, sensationellem Hochsommer-Wetter, einem tollen Team und – fröhlichen, neugierigen, nörgelnden, beharrlichen, ungeduldigen, wissbegierigen, wilden, aufmerksamen, ungestümen und besonnenen Monstern findet die Waldwoche statt.

13 kleine Waldmonster weiterlesen

Unglaubliche Sommerferien

37 Grad im Schatten und das fast täglich.

Unsere Kinder werden sich gewiss noch lange erinnern an diesen Sommer 2018. So war auch die letzte Ferienwoche von der Hitze bestimmt. Im Montessori Zentrum in Hofheim haben wir unser Ferienspiel Programm dem Wetter angepasst. Ein Ausflug in den kühlen Wald macht so viel Spaß, dass er am liebsten gar nicht enden soll.

Nur der Hunger treibt uns zurück. Es gibt Pizza!
Den Teig kneten mindestens vier Kinder gleichzeitig.

Unglaubliche Sommerferien weiterlesen