Schlagwort-Archive: Ganztagsangebote

Ferienspiele in Hofheim/Ts.

23 Kinder –  ein Hund – drei Teamer – Vollkornnudelsalat (mit selbst geschnibbletem Gemüse) und Quark mit süßen Pflaumen – den Wald mit verbundenen Augen ertasten – ein bisschen Landart an der großen Linde – Apfelweitschleudern (Nein, kein Frevel! Die Äpfel mussten vor ihrer Reife durch Astschnitt ihren Baum verlassen) – viel Heu und Nester darin für Kinder mit großem Spaß am Naturtag.

Wir sehen uns wieder im nächsten Jahr! Habt noch weiter schöne Ferien!

Schulkinderexpedition in den Hofheimer Waldgarten der SDW und zum Schwarzbach

Sightseeing in der Natur.

Am 20. September treffen 58 Hofheimer Kinder Dr. Hasko Nesemann, den Wassermann von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), um mit ihm Spannendes in den heimischen Biotopen zu entdecken.

Durch den Wald und über den Waldfriedhof, in den Waldgarten und weiter zum Hofheimer Schwarzbach führt der Weg.
Ein europäischer Nerz, neugierig und verspielt,  blökende Kamerunschafe, begrüßen die Wandergruppe am Wegesrand. Bienen, die die Kinder füttern können und Schmetterlinge, die am Nektar der Buddleja naschen. Krebse, Rotalgen und kleine Wassertiere sind Bewohner im Schwarzbach, die die Kinder entdecken.

Die kleinen Forscher entdecken die Lebewesen des Bachs.
Die kleinen Forscher entdecken die Lebewesen des Bachs.

Der Wassermann  gibt viele Informationen und stiefelt mit durch den plätschernden  Bach. Natürlich wurden  alle nass! Müde von der Tour, den vielen Eindrücken und neuen Informationen, musste auf dem Rückweg niemand mehr laufen. Ein Bus nimmt die Kinder auf und bringt sie rasch zur Schule zurück.

Hier gibt es genügend Möglichkeiten, sich auszuruhen.

Schnuppe, der ecokids Meutehund, ebenso erschöpft.
Schnuppe, der ecokids Meutehund, abgekämpft.

Pippi Langstrumpf SommerFreizeit in Hofheim

Strömender Dauerregen hat unsere Pläne durchkreuzt, so improvisieren wir die ersten beiden von fünf Tagen mit unseren 16 temperamentvollen Teilnehmer/innen aus Migrantenfamilien im Alter von 6 – 13 Jahren im Gemeindehaus der katholischen Kirche.

Vorlesen, jeder will vorlesen aus Pippi Langstrumpf, auch wenn das mit dem Deutsch noch nicht so gut klappt. Scheu haben die Kinder überhaupt nicht. Sie sind voller Eifer. Im Kreis sitzen und zuhören, Pippi Langstrumpf SommerFreizeit in Hofheim weiterlesen

Upcycling mit den ecokids

Upcycling ist voll im Trend und macht total viel Spaß!

Ihr habt vielleicht selbst schon großartige Ideen wie man aus etwas Altem etwas Neues machen kann, habt sogar schon Werke, die ihr zeigen könnt. Dann schickt uns doch ein Foto davon!
Wir veröffentlichen es gerne mit Vornamen und Alter hier auf unserer Seite. So können andere Kinder auch Anregungen finden.

Einige unserer Ideen zeigen wir euch hier:

Wenn ihr Lust habt mit uns zusammen kreativ zu sein, dann haben wir in den Sommerferien zwei Tage für euch, an denen ihr  im wunderschönen Cyperus Naturpark in Mainz-Kastel  mit unserer Anleitung eure Ideen umsetzen könnt.
Für 29 Euro am Tag mit einem leckeren Mittagessen inklusive!

Eure Eltern müssen euch nur bis spätestens 5. Juni 2017 anmelden über info@ecokids.education, ist auch die Adresse für eure Fotos.

ecokids Programm 2017 Upcycling Sommer
ecokids Programm 2017 Upcycling Sommer

Lichterfest und Kastanienplätzchen am pädagogischen Tag

Am  Fortbildungstag der Lehrerschaft übernehmen die ecokids mit natur- und umweltbezogenem Programm die Betreuung der 36 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren: Gruppenspiel, Kastanienplätzchen backen und die Laternen basteln für das Licherfest am Abend  stehen auf dem Plan.

Fotos von Katrin und Sabine:

Willst du die Kastanienplätzchen noch mal backen?!

250 Gramm Esskastanien mit Schale
350 Gramm Dinkelvollkornmehl (frisch gemahlen)
3 Eigelb
200 Gramm feiner Rohrzucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Bio Bourbon Vanillezucker oder das Mark einer Schote
200 Gramm Butter
1/2 Teelöffel Safran gemahlen
evtl. etwas Mehl zum Formen  

Geschälte Kastanien im Mixer pürieren oder mit einem Messer fein hacken, sie sollten eine feine Masse werden. Mehl, Eigelb, Zucker, Salz, Vanillezucker, Safran, Butter in Flocken dazugeben,  einen Mürbeteig kneten. Gutes Kneten ist wichtig, macht den Teig geschmeidig und formbar.  Der Teig soll dabei eine Kugel werden, so dass  nichts mehr an der Schüssel klebt. Daraus Teigrollen formen und eine Stunde kühl ruhen lassen. Kleine Taler davon abscheiden ca. 1,5 cm. Auf Backpapier auslegen und bei 170° 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen (Bei Heißluft brauchst du nur 150°).
Fertig!
Natürlich kannst du die Plätzchen auch noch mit Schokolade nach Geschmack verzieren!

Kastanien können eine Mahlzeit ersetzen!

Esskastanien enthalten hochwertiges Eiweiß. Sie haben weniger Fett als Nüsse, allerdings auch einige Kalorien. Sie sind reich an Mineralstoffen und Spurenelementen wie Calcium, Eisen, Kalium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Phosphor, Schwefel. Maronen, so nennt man die Esskastanien auch, enthalten aber ebenso das Provitamin A, sämtliche B-Vitamine, Vitamine C und E und Betacarotin. Um all diese wichtigen Bestandteile  aufzunehmen, musst du Gemüse, Fleisch oder Fisch und Obst essen, also eine Vollwertmahlzeit.

Und wie die Kastanien schälen?

Die Kastanienschale mit 2 Schnitten über Kreuz einritzen, auf einem Dampfsieb die Kastanien ca. 15 Minuten zugedeckt dämpfen, dann löst sich die Schale und die Innenhaut. Oder die Kastanien im Wasser kochen und dann schälen. Dritte Methode, die Kastanien im Backofen auf einem Backblech bei 180° 15 Minuten rösten bis die Schale sich teilt und dann schälen. Oder du machst es wie wir auf dem offenen Feuer.  Kastanien in einer Lochpfanne direkt über dem Feuer dunkel rösten und noch heiß in den Kastanienkorb werfen und rütteln bis die Schale abfällt – lecker!

 

ecokids und Cyperus Naturpark gestalten mit euch grüne Ferienspiele

20160703_131604
Was kannst du aus einem alten T-Shirt noch machen? © Foto: Katrin Conzelmann-Stingl

Schulkinder von 6 bis 12 Jahren sind in der ersten Herbsferienwoche (17. bis 21. Oktober 2016) im Cyperuspark von 9 – 17 Uhr nicht nur bestens betreut, sie können ganz in die Naturlandschaft des Parks eintauchen, erkunden, gestalten,  spielen.

Auf dem wunderschönen, naturbelassenen Gelände des Biotops Petersberg  befindet sich der Naturpark Cyperus mit seiner Teichlandschaft.
Dieses Kleinod ist Heimat für heimische und seltene Wildpflanzen, Wildkräuter und Wildtiere, die hier ein Refugium haben.
Für unsere Ferienspiele dürfen wir hier mit Grundschulkindern gestalten und walten, im naturnahen Raum erkunden, erfahren, relaxen, spielen und basteln.

wir sammeln mit euch Kräuter und essbare Pflanzen

Tierparkziege, Foto: Dagmar Diehl
Tierparkziege, Foto: Dagmar Diehl

wir besuchen den benachbarten Tierpark

wir pflanzen ein Tipi, das bis zu den nächsten Ferien ein grünes Laubzelt werden soll

wir bauen Vogelhäuschen, machen aus Altem Neues

Schnibbelsuppe kosten - köstlich!
Schnibbelsuppe kosten – köstlich! © Foto: Sabine Kronenberger

wir kochen zusammen, töpfern, spielen nach  Lust und Laune

Kontakt und weitere Information

 

 

Aktives Schulkinderhaus

WP_20160422_034
© Foto: Sabine Kronenberger
20160422_134416
© Foto: Katrin Conzelmann-Stingl

Hofheim im Juni 2016: ‚Ich finde die pädagogischen Tage im Schulkinderhaus besonders toll! Da gibt es Angebote, bei denen man auch was lernen kann‘, sagt ein Kind voller Begeisterung.

Seit Anfang des Jahres werden an den unterrichtsfreien pädagogischen Tagen die Schüler der A- Gruppen mit einem erweiterten Programm im Schulkinderhaus betreut.

Dieses Programm ermöglicht zum einen den Erziehern, die wertvollen Informationen der Vorträge und Workshops an den pädagogischen Tagen mitzunehmen, was dann wiederum den Kindern zu Gute kommt. Zum anderen werden die Kinder mit Angeboten betreut, die sonst im Schulalltag nicht unbedingt zum Tragen kommen können.

Die ecokids gestalten diese Tage zwischen 8 und 17 Uhr für bis zu 40 Schülerinnen und Schüler in Abstimmung mit der Schulleitung.

An den Vormittagen arbeiten die Kinder unter Aufsicht nach ihren individuellen Lehrplänen. Nach einer gemeinsamen Mittagspause geht es dann kreativ weiter: Das Schulgelände bietet eine Reihe von Möglichkeiten, um den Kindern attraktive Angebote zu machen. Dabei stehen Natur und Umwelt im Vordergrund:

Wie wird gesundes Essen zubereitet, das am Ende auch schmeckt? Woher kommen die Produkte, die dazu notwendig sind? Gemeinsam kochen die Schüler und lernen so auch den Umgang mit scharfem Messer, heißer Herdplatte und frischem Geschmack auf der Zunge.

Basteln, Werkeln und sich ausprobieren steht hoch im Kurs. Die kreativen Angebote werden von einer Bildhauerin und einer Schmuckdesignerin  mit pädagogischem Hintergrund fachgerecht angeleitet. In den Räumlichkeiten von Haus 3 entstehen hier tolle, alltagstaugliche Produkte, die die Kinder mit nach Hause nehmen können. So gab es zum Beispiel einen Beton- und Gipsworkshop, es wurden Schmuckständer und Kerzenständer gebastelt und zuletzt aus Abfall Skulpturen, Girlanden und Windspiele hergestellt. Dieses Upcycling-Projekt mit Verpackungen aus Plastik, Dosen und Papier wurde zuvor inhaltlich aufbereitet, um den Kindern zu erklären, was täglich in unsere gelben Säcke wandert und damit den Weg in die Verbrennung geht. Zum Sommerfest am Zentrum werden diese Stücke den Besuchern gezeigt.