Outdoor FladenbrotRezept :: vollwertig

DinkelFladenbrote

Fladenbrot (Vollwert) ohne Triebmittel* in der Pfanne gebacken – auf dem Herd oder outdoor.
für 10  bis 15 Fladenbrote

Für eine Gluten freie Variante: würde ich Buchweizen mahlen und damit das Rezept starten.
Auch die  Vermeidung von Triebmittel ist für manchen wichtig.

Hier bei diesem Rezept war die Idee ein Brot herzustellen, das so auch schon vor 2000 Jahren gebacken wurde und dessen Herstellung überall dort funktioniert, wo zumindest auf einer Fläche die erforderliche Temperatur zum Backen hergestellt werden kann.

Fladenbrote gehören rund um die Welt zur Grundernährung. Bestenfalls bestehen sie aus natürlichen, unveränderten Zutaten.

Die Zutaten:

500 g Mehl (Dinkel, frisch gemahlen! erst dann wird dein Fladen zum Vollwertbrot, da der Keim noch enthalten ist) besteht aus feinem Mehl und einem grießigen Anteil. Im Mehl ist das gesamte Korn enthalten.
½ Teel Meersalz
¼ Teel Kümmel gemahlen
2 Teel Joghurt
200 g Wasser
1 Teel Honig
Olivenöl 50 -100 g (so viel wie die Konsistenz des Teigs verträgt)

Nach Geschmack kannst du getrocknete Kräuter, gehackte Oliven, Schwarzkümmel oder Chili dazugeben.

Die Zutaten verknetest du zum geschmeidigen Teig . Er löst sich allein vom Schüsselrand und lässt sich leicht zur Kugel formen, wenn er fertig ist. Die Kugel abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen.

Die Teigkugel in gleiche Teile geschnitten.

Dann die Kugel in zehn oder mehr gleiche Teile teilen und jeweils kleine Kugeln daraus formen. Die kleinen Portionen zwischen den Händen auseinander ziehen oder mit dem Handballen zu einem Fladen auseinander drücken. Wie dick ein Fladen werden soll, bestimmt dein persönlicher Geschmack. Dann zum Backen in die Pfanne legen. Dabei brauchst du nicht unbedingt Fett zum Backen, kannst aber die Pfanne ganz dünn mit Olivenöl bestreichen.
Die richtige Temperatur musst du ausprobieren, es hängt etwas vom Herd ab oder dem Feuer auf dem die Fladen backen sollen.
Lieber früh schon mal drehen, um an der Farbe des Teigs einschätzen zu können, wie lange ein Fladen benötigt, um durchgebacken zu sein. Ganz leicht blähen wird er sich und an diesen Stellen wird er deutlich dunkler als am übrigen Teil des Fladen.

Triebmittel oder Backtriebmittel sind Stoffe, die in einen Teig Gase einlagern (meist Kohlenstoffdioxid) und ihn auflockern. Durch das Backen werden aus den Gasblasen im Teig die Poren in der Krume des Gebäcks.